Russland:Scheinangriffe auf dänische Fregatte

Russische Kampfjets haben nach Darstellung des niederländischen Verteidigungsministeriums "Scheinangriffe" gegen ein Kriegsschiff im Schwarzen Meer geflogen. Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge bereits vergangene Woche. Wie das Ministerium am Dienstag twitterte, sorgten russische Jets mit ihren Anflügen für eine "gefährliche Lage" in der Nähe der Fregatte Zr. MS. Evertsen . Russlands Verteidigungsministerium wies den Vorwurf zurück. Es seien vielmehr Kampfjets in sicherer Entfernung aufgestiegen, um das Kriegsschiff zu warnen, das sich auf Kurs in russisches Hoheitsgebiet befunden habe. Russlands Präsident Wladimir Putin äußerte sich am Mittwoch zu einem ähnlichen Vorfall mit einem britischen Schiff vor zwei Wochen: "Selbst wenn wir dieses Schiff versenkt hätten, wäre es schwer vorstellbar gewesen, dass die Welt am Rande eines Dritten Weltkriegs gestanden hätte", sagte Putin im Staatsfernsehen.

© SZ vom 01.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB