Russland:Das schwere Erbe des Alexej Nawalny

Russland: Julija Nawalnaja mit ihrem Mann Alexej 2013. Sie hat angekündigt, nach dem Tod ihres Mannes dessen Arbeit fortzusetzen.

Julija Nawalnaja mit ihrem Mann Alexej 2013. Sie hat angekündigt, nach dem Tod ihres Mannes dessen Arbeit fortzusetzen.

(Foto: Evgeny Feldman/DPA)

Nach dem Tod des Putin-Gegners wird die Arbeit für sein Netzwerk noch komplizierter. Aber zumindest ein Teil der russischen Oppositionsbewegung scheint sich nun hinter seiner Witwe Julija Nawalnaja zu versammeln.

Von Frank Nienhuysen

Es waren erst drei Tage seit dem Tod von Alexej Nawalny vergangen, als seine Frau Julija Nawalnaja ihre erste große politische Rede hielt. In Brüssel traf sie sich am Montag mit den Außenministern der EU-Staaten, sie rief zu verstärkten Sanktionen gegen Russland auf und forderte von den EU-Staaten, keinesfalls das Ergebnis der bevorstehenden Präsidentenwahl in Russland anzuerkennen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusRussland
:"Hallo, hier ist Julija Nawalnaja"

So beginnt die Witwe Alexej Nawalnys ihre Botschaft an die Russen nach dem Tod des Regimekritikers. Nun will sie dessen Werk fortsetzen: traurig, gefasst, stark.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: