bedeckt München 23°

Russland:Massenproteste halten an

Putin setzt den inhaftierten Gouverneur per Dekret ab
(Foto: Igor Volkov/dpa)

Die Massenproteste im äußersten Osten Russlands gehen auch nach dem Einsetzen eines neuen Gouverneurs durch Kremlchef Wladimir Putin weiter. "Schande!" und "Freiheit, Freiheit!", riefen Menschen in Sprechchören am Dienstag in der Großstadt Chabarowsk. Sie forderten den von Moskau übergangsweise eingesetzten Gouverneur Michail Degtjarjow auf, in die Hauptstadt zurückzukehren. Die Chabarowsker kommen seit der Verhaftung des Gouverneurs Sergej Furgal nicht zur Ruhe. Sie halten das Vorgehen der Justiz gegen den Politiker für politisch motiviert. Furgal gilt als vom Machtapparat in Moskau unabhängiger Politiker, der 2018 die Wahl gegen den Kandidaten der Kremlpartei Geeintes Russland gewonnen hatte. Putin hatte den Gouverneur am Montag entlassen und den Parlamentsabgeordneten Degtjarjow zum Gouverneur ernannt. Ermittler werfen Furgal vor, er habe als Geschäftsmann vor 15 Jahren zwei Morde in Auftrag gegeben. In einem weiteren Fall sei es bei versuchtem Mord geblieben.

© SZ vom 22.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite