bedeckt München 28°

Rumänien:Der Pate

Romania's Prime Minister Tudose leaves a meeting of the Social Democrat Party in Bucharest

Nach nur sechs Monaten gescheitert: Rumäniens Ex-Premier Tudose.

(Foto: Inquam Photos/Reuters)

Liviu Dragnea, der wegen Amtsmissbrauch angeklagte Chef der regierenden Postkommunisten, stürzt seinen Premier - weil der nicht länger die Entmachtung der Justiz vorantreiben wollte.

Nach einem Machtkampf der regierenden Postkommunisten (PSD) steckt Rumänien in der dritten Regierungskrise binnen eines Jahres. Ministerpräsident Mihai Tudose wurde von der PSD-Führung nach nur sechs Monaten im Amt zum Rücktritt gezwungen. Präsident Klaus Johannis ernannte Verteidigungsminister Mihai Fifor zum geschäftsführenden Regierungschef und muss dem Parlament nach Beratungen mit allen Parteien einen neuen Regierungschef vorschlagen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Essay
Generation Akku leer
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Nachhaltigkeit
Mode fürs gute Gewissen