Justiz:Richter mit stramm rechten Tönen

Lesezeit: 3 min

1. Mai âÄ" Demonstrationen - Greifswald

Im August 2019 hatte der Richter Andreas Höfer einer Klage der rechtsextremen NPD stattgegeben.

(Foto: picture alliance/dpa)

In Hessen schreibt die NPD "Migration tötet" auf ihre Wahlplakate - und ein Richter bestätigt in einem Urteil, die Aussage sei eine empirisch beweisbare Tatsache. Der Fall wirft eine grundsätzliche Frage auf: Wo endet die richterliche Freiheit?

Von Gianna Niewel und Ronen Steinke, Frankfurt

Gerald Kummer hat sich viel vorgenommen, er will nicht weniger als die "Wehrhaftigkeit der Demokratie" verteidigen. Konkret möchte er dafür sorgen, dass ein Richter am Gießener Verwaltungsgericht nicht mehr Recht sprechen darf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zigarettenrauch
Essay
Rauchen, um sich ganz zu fühlen
Mode
Mit Stil ins 18-Grad-Büro
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Zur SZ-Startseite