TV-Duell der Republikaner:Haley könnte DeSantis im Rennen um Platz zwei überholen

TV-Duell der Republikaner: Nikki Haley, Floridas Gouverneur Ron DeSantis und Vivek Ramaswamy (v. l.) hoffen auf eine Präsidentschaftskandidatur - wäre da nicht einer, der nicht mal zur TV-Debatte kommt.

Nikki Haley, Floridas Gouverneur Ron DeSantis und Vivek Ramaswamy (v. l.) hoffen auf eine Präsidentschaftskandidatur - wäre da nicht einer, der nicht mal zur TV-Debatte kommt.

(Foto: Mike Segar/Reuters)

Zumindest versucht die ehemalige UN-Botschafterin eine vorsichtige Attacke auf die Nummer eins der Präsidentschaftskandidaten: Trump. Der ist natürlich auch beim dritten TV-Duell nicht dabei.

Von Peter Burghardt, Washington

Das Feld der Republikaner, die US-Präsident werden wollen, lichtet sich, fünf von ihnen standen am Mittwochabend noch auf der Bühne. Es war die dritte Debatte der republikanischen Bewerber für 2024, diesmal in Miami und ohne den früheren Vizepräsidenten Mike Pence, der kürzlich aufgegeben hat. Und wie immer ohne Donald Trump.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUSA
:Demokraten bei Regionalwahlen in mehreren Bundesstaaten erfolgreich

Neben Gouverneurs-, Senatoren- und Bürgermeisterposten ging es auch um das Recht auf Abtreibung. Ohio stimmt dafür und zeigt dabei, dass die Republikaner Schwierigkeiten haben, Wähler bei einem ihrer Kernthemen zu mobilisieren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: