bedeckt München

Ruhestand:Das Leben danach

Das ist ja schon mal was: Motorradfahren, aber nicht allein, sondern zusammen mit dem Enkel. Der Mensch will gebraucht werden. "Wir haben ein Bedürfnis nach Anerkennung", sagt ein Seniorencoach.

(Foto: Cultura/GS Visuals)

Vor allem Männer, erst recht solche in Spitzenjobs, trifft die Rente oft unerwartet. Wer im Job alles gegeben hat, steht plötzlich vor dem Ungewissen. Wie gelingt ein guter Start in eine völlig neue Lebensphase?

Von Nina von Hardenberg

Es war nicht so, dass Heinrich Kunz den Ruhestand nicht hatte kommen sehen. Er hätte sich auch gern vorbereitet darauf. Das Problem war nur: Heinrich Kunz, Vorstandsvorsitzender einer Dienstleistungsfirma, Berufspendler und dreifacher Vater, fand dafür in seinem 37. und damit letzten und zugleich beglückend intensiven Berufsjahr schlicht keine Zeit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Buchladen SHE SAID
NS-Zeit und Migranten
Das Erbe
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Frühlingswochenende - Ausflügler am Starnberger See
Coronavirus-Pandemie
"Wenn es windstill ist, stecken sich Menschen auch draußen an"
Zur SZ-Startseite