Reinhard Marx:"Da sehe ich auch meine Schuld"

Reinhard Marx Spende Missbrauch

Vor acht Jahren stellte er 97 000 Euro aus seinem Vermögen zur Verfügung, nun kommen weitere 500 000 Euro hinzu: Kardinal Reinhard Marx, 67.

(Foto: Florian Gaertner/photothek.net via www.imago-images.de/imago images/photothek)

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx spendet 500 000 Euro für Missbrauchsopfer. Im Interview spricht er über die Fehler der Kirche, Kritik an seiner Spende - und woher er so viel Geld hat.

Interview von Detlef Esslinger und Annette Zoch

SZ: Herr Kardinal, wann haben Sie beschlossen, Ihr privates Vermögen den Opfern zur Verfügung zu stellen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mathias Döpfner beim Global Media Forum zum Thema Shifting Powers im ehemaligen Plenarsaal des Bunde
Bild, Springer und die deutschen Zeitungen
Der Präsident
Klimawandel
Der ultimative Anstieg der Ozeane
Foot and ankle in a running shoe, X-ray Foot and ankle in a running shoe, coloured X-ray. *** Foot and ankle in a runnin
Sport
Auf schnellen Schuhen
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB