Reichsbürger-Razzia:AfD-Politikerin, Richterin, Terrorverdächtige

Lesezeit: 4 min

Reichsbürger-Razzia: Birgit Malsack-Winkemann im November 2019 im Bundestag, als sie noch Abgeordnete der AfD-Fraktion war.

Birgit Malsack-Winkemann im November 2019 im Bundestag, als sie noch Abgeordnete der AfD-Fraktion war.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Birgit Malsack-Winkemann soll mit anderen sogenannten Reichsbürgern einen Umsturz geplant haben und wurde nun bei einer Razzia festgenommen. Bis dahin hatte die Politikerin noch Zutritt zum Bundestag. Für die AfD könnte der Fall zum größeren Problem werden.

Von Markus Balser, Jan Heidtmann und Boris Herrmann, Berlin

Die politische Karriere von Birgit Malsack-Winkemann endet zumindest vorerst am Mittwochmorgen um sechs Uhr, als die Polizei vor ihrer Wohnung im Berliner Villenortsteil Wannsee vorfährt. Der Besuch ist Teil einer bundesweiten Razzia gegen die sogenannte Reichsbürgerszene, die einen Umsturz geplant haben soll. Die 58-Jährige habe maßgeblich an den Plänen mitgewirkt, so der Vorwurf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Medizin
Ist doch nur psychisch
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite