Das ist Karl-Günther von Hase (1917), ein Diplomat, der von 1962 bis 1967 Regierungssprecher war. Seine zunehmend schwieriger werdende Aufgabe war, in den schwarz-gelben Regierungen Adenauer und Ludwig Erhard gut aussehen zu lassen. 1967, nach Aufkommen der Großen Koaliton, wurde er Staassekretär im Verteidigungsministerium, anschließend Botschafter in London.

Schließlich machte er das, was jetzt Ulrich Wilhelm plant: Von 1977 bis 1982 wurde er Intendant - und zwar im durch und durch politisierten ZDF.

Bild: AP 6. Mai 2010, 12:432010-05-06 12:43:00 © sueddeutsche.de