bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Tabakwerbung: Ist ein Verbot überfällig?

Altes Werbeplakat in München, 2019

Ab 2020 soll es bei Kinofilmen mit Altersbeschränkung keine Tabakwerbung mehr geben, ab 2021 sollen keine Plakatwände mehr erlaubt sein.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Die CDU/CSU-Fraktion hat ihren Widerstand gegen ein Werbeverbot für Tabakprodukte aufgegeben - und ein entsprechendes Papier vorgelegt. Ein solches Verbot sei zwingend, "wenn höherrangige Güter dies erforderlich machen", heißt es in der Begründung.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.