bedeckt München

Protestkultur:Schwäbisches Revoluzzertum

Demonstration ´Querdenken" - Karlsruhe

Eine Demonstrantin in Karlsruhe mit typischem Querdenker-Mund-Nasenschutz

(Foto: dpa)

Der "Querdenken"-Verein wurde in Stuttgart gegründet und hat in Baden-Württemberg besonders großen Zulauf. Kann das Zufall sein? Ein Blick in die Geschichte zeigt: eher nein.

Von Claudia Henzler, Stuttgart

Ist es Zufall, dass die "Querdenken"-Bewegung ausgerechnet in Stuttgart gegründet wurde und dass sie in Baden-Württemberg besonders großen Zulauf hat? Den Verdacht, dass die Bereitschaft zum Protest gegen Corona-Maßnahmen etwas mit lokalen Eigenheiten zu tun haben könnte, hat Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn in einem Spiegel-Interview gerade "mit Abscheu und Empörung" zurückgewiesen. "Das hat nichts Schwäbisches", sagte der Grüne entschieden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sandra Cegla
Stalking
Gib Ruhe
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Narzissmus
Macht durch Mitleid
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite