Fall Winterhoff:Umstrittener Psychiater darf weiter Kinder behandeln

Fall Winterhoff: Gegen den Kinderpsychiater Michael Winterhoff liegen mehrere Strafanzeigen ehemaliger Patienten bei der Staatsanwaltschaft Bonn vor.

Gegen den Kinderpsychiater Michael Winterhoff liegen mehrere Strafanzeigen ehemaliger Patienten bei der Staatsanwaltschaft Bonn vor.

(Foto: Imago)

Trotz massiver Kritik an den Behandlungsmethoden von Michael Winterhoff arbeiten Jugendhilfe-Einrichtungen weiter mit dem Bonner Arzt zusammen. Politik und Behörden haben es mit der Aufklärung des Skandals offenbar nicht eilig.

Von Nicole Rosenbach, Köln, und Rainer Stadler

Die HPW Dierdorf, eine Jugendhilfe-Einrichtung im Westerwald, präsentiert sich als heile, bunte Welt mit einem blauen, roten und grünen Haus. Es gibt eine Scheune mit Kletterwand und Pferde für die Reittherapie. In jedem Haus leben acht junge Menschen in einer Wohngruppe, betreut von Therapeutinnen und Pädagogen. Sie begegneten den Kindern und Jugendlichen mit einer "annehmenden und wertschätzenden Haltung", heißt es auf der Webseite. Ob die Betroffenen das auch so sehen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fraktionssitzungen im Bundestag
Bundestag
Wie radikal ist die neue AfD-Fraktion?
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Kaffee Koffein
Kaffee
"Sie dürfen nicht vergessen, Koffein gilt als Nervengift"
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB