Proteste in SpanienMit Schlagstöcken gegen "Occupy Congress"

"Merkel, wir bezahlen nicht": Tausende Menschen demonstrieren in Madrid gegen den harten Sparkurs in Spanien - bis die Proteste eskalieren. Steine und Flaschen werden geworfen, die Polizei geht mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vor.

"Merkel, wir bezahlen nicht": Tausende Menschen demonstrieren in Madrid gegen den harten Sparkurs in Spanien - bis die Proteste eskalieren. Steine und Flaschen werden geworfen, die Polizei geht mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vor.

Tausende Menschen protestieren am Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch gegen die spanische Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy. Sie versammeln sich rund um das Parlament in Madrid und fordern unter dem Motto "Occupy Congress" ein Ende des rigiden Sparkurses. 

Bild: Getty Images 26. September 2012, 11:162012-09-26 11:16:50 © Süddeutsche.de/dpa/dapd/AFP/sebi/gal