"Rehhakles" und "König Otto"- es sind liebevolle Namen, die der Hertha-Trainer Otto Rehhagel von seinen Fans bekommt. Bei der EM 2004 führte er als Trainer die griechische Fußballnationalmannschaft überraschend zum Sieg. Auch in der Berliner CDU scheint der 73-Jährige Fans zu haben, denn sie schickt ihn am 18. März in die Bundesversammlung, um Gauck zu wählen. Über Erwartungshaltungen sagt Rehhagel: "Als ich noch ein wandelnder Vulkan war, war das immer etwas schwierig. Inzwischen bin ich aber reifer und gehe mit der nötigen Ruhe ins Spiel".

Bild: dpa 16. März 2012, 18:042012-03-16 18:04:15 © süddeutsche.de/dpa/sana/segi/mikö