bedeckt München -2°

Prominente in Amt und Würden:Die schrägsten Politiker

Komiker Beppe Grillo will Ministerpräsident in Italien werden. Dabei ist er längst nicht der einzige schräge Typ mit Ambitionen auf politische Ämter. Von Musiker bis Wrestler - ein Überblick in Bildern.

Von Eileen Splitt

12 Bilder

Interview With Comedian Turned Politician Beppe Grillo

Quelle: Bloomberg

1 / 12

In Italien sorgt der Komiker Beppe Grillo im Wahlkampf für Aufsehen. Doch er ist längst nicht der einzige schräge Außenseiter, der die Polit-Welt aufmischen will. Immer wieder treten bunte Vögel bei Wahlen an. Eine Auswahl in Bildern.

Beppe Grillo tritt bei den Wahlen am 24. und 25. Februar mit seiner Basis-Bewegung "Movimento 5 Stelle" (Fünf Sterne) an. Der Populist hetzt gegen Europa und den Euro. Etwa 14 Prozent Wählerstimmen wurden ihm in den letzten Umfragewerten vorhergesagt. Doch egal wie erfolgreich die Fünf-Sterne-Bewegung sein wird, an der nächsten Regierung wird die Partei nicht beteiligt sein - sie will mit niemandem koalieren.

Grillo mischte sich zunächst als Polit-Kabarettist in die italienische Politik ein. Nachdem er deswegen aus dem italienischen Fernsehen verbannt wurde, ging er auf Tournee und nahm in ausverkauften Theatern und riesigen Arenen Minister, Banker und Chefredakteure aufs Korn.

Vitali Klitschko

Quelle: dpa

2 / 12

2006 und 2008 kandidierte der ukrainische Boxer Vitali Klitschko in seiner Heimatstadt Kiew für das Amt des Bürgermeisters. Beide Versuche des Sportlers sind allerdings gescheitert.

Klitschko machte weiter und wurde schließlich 2010 einstimmig zum Parteivorsitzenden der Ukrainischen Demokratischen Allianz für Reformen (der Parteiname "UDAR" steht auch für "Schlag") gewählt. Der Boxer will sich vor allem gegen Korruption einsetzen. Bei den  Parlamentswahlen 2012 wurde seine Partei immerhin drittstärkste Kraft. 2015 stehen die nächsten Präsidentschaftswahlen in der Ukraine an. Ein "Klitschko for president" erscheint aber derzeit unwahrscheinlich.

Arnold Schwarzenegger, 1977, AFP

Quelle: SZ

3 / 12

Erfolgreicher war Arnold Schwarzenegger - zu Beginn zumindest: 2003 wählten die Kalifornier den Schauspieler und Republikanerzum Gouverneur. Bis 2011 blieb er in diesem Amt. Sein Gehalt spendete er für wohltätige Zwecke. Während seiner ersten Amtszeit stand er häufig für seine Haltung zur Homo-Ehe und der Todesstrafe in der Kritik, profilierte sich aber als Umweltschützer. In Umfragen galt er am Ende als unbeliebt - als Erfolg gilt seine Zeit nicht.

Der Österreicher begann seine Karriere als Bodybuilder. Sein muskelbepackter Körper machte ihn in Hollywood zum Action-Star. Nach seinem Ausflug in die Politik widmet er sich jetzt wieder seiner Schauspielkarriere.

Imran Khan, cricketer turn politician and Chairman of Pakistan Tehreek-i-Insaaf  speaks during an anti-Musharraf rally  in Rawalpindi

Quelle: REUTERS

4 / 12

In Pakistan mischt der ehemalige Cricket-Spieler Imran Khan die Politik auf. Der einstige Kapitän der pakistanischen Cricket-Nationalmannschaft wurde nach Beendigung seiner Profi-Karriere Politiker. 1996 gründete er die Partei Bewegung für Gerechtigkeit (Tehrik-e-Insaf).

Bei der Wahl 2002 erreichte seine Partei nur 0,8 Prozent der Stimmen. Den einen gewonnen Sitz in der pakistanischen Nationalversammlung nahm Khan von 2002 bis 2007 selbst ein. Inzwischen hat sich seine Partei als Protestbewegung etabliert.

Hochschulprofessor Vladimir Franz

Quelle: dpa

5 / 12

Vladimír Franz ging Anfang des Jahres als tschechischer Präsidentschaftskandidat ins Rennen. Er ist ein landesweit bekannter Künstler und Hochschulprofessor. Vor allem aber sind 90% seines Körpers von Tätowierungen bedeckt.  Der Außenseiter schied als Fünftplatzierter aus dem Präsidentschaftsrennen aus.

Dolly Buster  Job

Quelle: dpa

6 / 12

Die Dame, die hier in die Kamera strahlt, heißt mit bürgerlichem Namen Nora Baumberger. Besser bekannt dürfte sie aber unter ihrem Künstlernamen Dolly Buster sein. 2004 kandidierte die ehemalige Pornodarstellerin und Erotik-Unternehmerin in ihrer tschechischen Heimat für das Europaparlament. Mit ihrer Partei NEI (Nezávislá erotická iniciativa) - deutsch: Unabhängige erotische Initiative - scheiterte sie jedoch deutlich. Besser stehen die Chancen für Pornostars mit Polit-Ambitionen dagegen in ...

ILONA STALLER ALIAS  "CICCIOLINA"

Quelle: DPA/DPAWEB

7 / 12

... Italien: Fünf Jahre, von 1987 bis 1992, saß Ilona Staller im italienischen Parlament. Im Wahlkampf überzeugte La Cicciolina (deutsch: das Schnuckelchen) unter anderem mit Busenblitzern. So viel Freizügigkeit kommt nicht von ungefähr: Auch die Blondine arbeitete jahrelang als Erotikdarstellerin.

Gilberto Gil, AP

Quelle: AP

8 / 12

Der brasilianische Musiker Gilberto Gil war von 2003 bis 2008 Kulturminister in Brasilien - immerhin nicht ganz fachfremd. Vor und nach der Politik war der Mann mit der Rastamähne als Musiker einer der ganz Großen seines Landes.

Während seiner Amtszeit setzte er sich vor allem für die Förderung der brasilianischen Identität und der Diversidade (Verschiedenheit) ein. Der Zeit sagte er 2005: "Einer meiner großen Träume ist, dass in Brasilien eine gemeinsame Identität entsteht aus den vielfältigen Strömungen, Religionen, Bevölkerungsgruppen und Kulturen, die in unserem Land leben. Ich wünsche mir eine Identität, die Verschiedenheit als Wert anerkennt".

Anna Arrowsmith, annaforgravesham.org.uk

Quelle: Quelle: www.annaforgravesham.org.uk

9 / 12

Pornoregisseurin Anna Arrowsmith nutzte ihre erfolglose Kandidatur für das britische Unterhaus vor allem, um Werbung für ihre Produktionen zu machen und sich für Frauenrechte einzusetzen.

Panamanian singer Blades performs onstage during the 45th Montreux Jazz Festival in Montreux

Quelle: REUTERS

10 / 12

Salsastar Ruben Blades gehört zu den beliebtesten Musikern Lateinamerikas. Bei den Präsidentschaftswahlen in Panama reichte es für ihn aber nur für Platz Drei. Von 2004 bis 2009 war er Tourismusminister in Panama.

Vicky Leandros, dpa

Quelle: SZ

11 / 12

Tierliebhaberin, Schlagersängerin und Politikerin: 2006 wurde Vicky Leandros Vizebürgermeisterin und Stadträtin für Kultur und internationale Beziehungen des griechischen Städtchens Piräus. 2007 kandidierte sie auch für das griechische Parlament - konnte jedoch kein Mandat gewinnen. Vielleicht sollte sie beim nächsten Versuch die Leopardenbabys aus der Hand legen und ...

Jesse Ventura, dpa

Quelle: SZ

12 / 12

... sich so seriös wie dieser Herr geben. Der ehemalige Wrestler Jesse Ventura tauschte für seine Kandidatur Federboa und Glitzerbrille gegen Krawatte und ein unspektakuläres Gestell auf der Nase und wurde 1999 Gouverneur des US-Bundesstaats Minnesota..

Nichtsdestotrotz sind die vorangegangenen Beispiele der Beweis: Es gibt viele Wege in ein politisches Amt - und Skurrilität schützt vor Wahl nicht.

© sz.de/mati/cmat/esp /joku
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema