Prantls Blick:Der Widerborst

Lesezeit: 4 min

Prantls Blick: Ein unermüdlicher Arbeiter für die Demokratie: Hans-Christian Ströbele während der Sitzungspause eines Untersuchungsausschusses im Bundestag.

Ein unermüdlicher Arbeiter für die Demokratie: Hans-Christian Ströbele während der Sitzungspause eines Untersuchungsausschusses im Bundestag.

(Foto: Rainer Jensen/dpa)

Die innere Sicherheit hat dem Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele viel zu verdanken. Die Geheimdienste sollten am kommenden Dienstag eine Lobrede auf den Verstorbenen halten.

Von Heribert Prantl

Vertrauen ist die Währung der Demokratie: Es gibt Gesetze, die sehr viel Vertrauen genießen; das Grundgesetz und seine Grundrechte vor allem. Es gibt rechtsstaatliche Institutionen, die viel Vertrauen genießen; das Bundesverfassungsgericht vor allem. Und es gibt staatliche Institutionen, die wenig Vertrauen genießen; die Geheimdienste vor allem, also der Bundesnachrichtendienst und der Verfassungsschutz. An der Verfassung kann es nicht liegen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Politische Gefangene Maria Kolesnikowa in Belarus
"Dieser ständige Druck wirkt sich auf die Gesundheit aus"
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Zur SZ-Startseite