Prantls Blick:Was Christian Lindner lesen sollte

Prantls Blick: Die Gesellschaft wird zum Anhängsel des Marktes - dagegen hat sich der Philosoph Oskar Negt (1934-2024) sein Leben lang gestemmt.

Die Gesellschaft wird zum Anhängsel des Marktes - dagegen hat sich der Philosoph Oskar Negt (1934-2024) sein Leben lang gestemmt.

(Foto: Holger Hollemann/dpa)

Das Kapital hat gesiegt, aber nicht recht: Das Vermächtnis des Sozialphilosophen Oskar Negt.

Von Heribert Prantl

Die Arbeitswelt hat sich grundlegend geändert seit den Gründungstagen der SPD. Seitdem die Arbeit ihre Kraft verliert, seitdem immer weniger Menschen zur Herstellung eines Produkts benötigt werden - seitdem scheint der große Kampf zwischen Arbeit und Kapital am Ende zu sein. Das Kapital hat gesiegt; damit hat es zwar nicht recht; aber: um noch reicher zu werden, braucht es die Arbeit immer weniger. Und die Arbeit, die er noch braucht, will sich der Kapitalismus auf der ganzen Welt preiswert aussuchen. Arbeitskraft ist nicht mehr nur lokal, sondern immer öfter global austauschbar.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDas Politische Buch
:Rezept gegen Superreichtum

Der Soziologe Michael Savage zeigt in einer fulminanten Langzeitstudie auf, wie ökonomische Ungleichheit allerorten Konflikte schürt. Er geht dabei auf Versäumnisse seiner eigenen Fachdisziplin ein und entwirft radikale Ideen für ein "gutes Leben".

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: