Prantls Blick:Die Patriarchen-Partei hat noch nicht so viel gelernt

Lesezeit: 5 min

Prantls Blick: Schon 1985 hatte die CDU ihren "Frauenparteitag" - und diese Frau war etwas früher dran an dem Thema als Friedrich Merz: Rita Süssmuth, die große CDU-Frauenrechtlerin.

Schon 1985 hatte die CDU ihren "Frauenparteitag" - und diese Frau war etwas früher dran an dem Thema als Friedrich Merz: Rita Süssmuth, die große CDU-Frauenrechtlerin.

(Foto: Stefan Boness/imago)

Der emanzipatorische Geist der CDU hebt sich mit der Frauenquote nun deutlich über vatikanisches Niveau. Doch eigentlich war man schon mal weiter. Beim Parteitag waren es vor allem die jüngeren Frauen, die gegen Gleichstellung stritten. Seltsam?

Von Heribert Prantl

Von Willy Brandt stammt ein recht bekümmerter, ein klagender Satz über die Emanzipation: Sie schleiche voran "wie die Schnecke auf Eis". Die Schnecke ist zwar noch immer nicht am Ziel, aber sie ist seit den Zeiten von Brandt ein gutes Stück Weg vorangekommen - in Staat und Gesellschaft, in den politischen Parteien auch: bei der SPD jedenfalls, bei den Linken, bei den Grünen gleich gar. Bei der CDU aber bisher nicht so recht - daran ändert auch die bescheidene Frauenquote nicht viel, die sie soeben auf dem Parteitag in Hannover beschlossen hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB