bedeckt München 31°

Präsidentschaftswahl in Polen:Amtsinhaber Duda gewinnt Stichwahl

Andrzej Duda, Agata Kornhauser-Duda

Andrzej Duda, Amtinhaber und Wahlsieger, zeigt sich bereits am Sonntagabend bei einer Veranstaltung in Pułtusk siegessicher.

(Foto: AP)

Das knappe Ergebnis zeigt, wie gespalten Polen ist. Herausforderer Trzaskowski gratuliert Duda und fordert: "Möge diese Amtszeit eine wirklich andere werden."

Nachdem fast 100 Prozent der Wahlbezirke ausgezählt sind, kommt Amtsinhaber Andrzej Duda auf 51,1 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer um das Präsidentenamt in Polen, Rafał Trzaskowski, erreicht knappt 48,9 Prozent, teilte die Wahlkommission mit. Das amtliche Endergebnis könnte noch kleine Verschiebungen ergeben. Doch Dudas Vorsprung von fast einer halben Million Stimmen und damit der Wahlsieg wird ihm nicht mehr zu nehmen sein. Trzaskowski gratulierte Duda am Tag nach der Wahl per Twitter zum Sieg und forderte: "Möge diese Amtszeit eine wirklich andere werden."

Das enge Ergebnis macht deutlich, wie gespalten die polnische Gesellschaft ist. Den Wählern der nationalkonservativen Regierungspartei PiS ging es vor allem um die Wahrung traditioneller Werte. Eines der zentralen Themen in Dudas Wahlkampf war seine Ablehnung der LGBT-Bewegung. Für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern einzustehen, sei eine schlimmere "Ideologie" als der Kommunismus, hatte er unter anderem gesagt.

Trzaskowski unterzeichnete dagegen eine LGBT-Toleranzerklärung, was im ganzen Land für Kritik gesorgt hatte. Viele streng katholische und konservative Polen sahen ihre traditionellen Werte bedroht.

Das Ergebnis der Wahl dürfte die Politik in Polen auf Jahre hin bestimmen. Mit dem Sieg Dudas kann die Regierungspartei PiS ihre nationalkonservative Agenda weiter vorantreiben. Der Präsident kann Gesetzesentwürfe der Regierungspartei mit einem Veto belegen. Ein Sieg des liberalen Warschauer Bürgermeisters Trzaskowski hätte es für die PiS deutlich schwerer gemacht, ihre Politik durchzusetzen.

© SZ.de/AP/hij
Präsidentschaftswahl in Polen 2020: Anhängerin von Rafal Trzaskowski

Präsidentschaftswahl in Polen
:Ein Held auch ohne Sieg

Die Prognosen deuten auf einen knappen Sieg von Amtsinhaber Duda hin. Sein Herausforderer aber hat unmöglich Geglaubtes geschafft.

Von Viktoria Großmann, Warschau

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite