Präsidentenwahlen in den USA:Morgan Freeman spendet Obama eine Million Dollar

Hollywood-Schauspieler Morgan Freeman (75) möchte US-Präsident Barack Obama (50) weitere vier Jahre im Weißen Haus sehen.

Hollywood-Schauspieler Morgan Freeman (75) möchte US-Präsident Barack Obama weitere vier Jahre im Weißen Haus sehen. Deshalb spendete er eine Million Dollar (814 300 Euro) für den SuperPAC "Priorities USA Action". Die Lobbygruppe setzt sich für eine Wiederwahl von Obama ein.

"Präsident Obama hat in diesen historisch schwierigen Zeiten außerordentliche Arbeit geleistet", erklärte der Schauspieler nach einem Bericht des US-Magazins "Politico.com" am Donnerstag. Er wolle ihn gegen Kritiker in Schutz nehmen, fügte er hinzu. Freeman saß im Film selbst schon einmal im Weißen Haus: In dem Katastrophenstreifen "Deep Impact" (1998) spielte er noch vor der Wahl Obamas einen schwarzen US-Präsidenten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB