bedeckt München

Politischer Aschermittwoch:"Gebt mir eure Hausschlüssel"

CSU-Chef Seehofer wirbt beim politischen Aschermittwoch um das Vertrauen der Wähler. Neben innenpolitischen Themen spielt bei den Parteien auch Donald Trump eine Rolle.

12 Bilder

Politischer Aschermittwoch - CSU

Quelle: dpa

1 / 12

In Passau bei der CSU

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer (rechts neben CSU-Chef Horst Seehofer):

"Heute wird ordentlich gefeiert für die Politik. Wir haben das Original, den weltweit größten Stammtisch", sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer kurz vor Beginn der Veranstaltung.

Politischer Aschermittwoch - SPD

Quelle: dpa

2 / 12

In Vilshofen bei der SPD

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz:

"Ich hab' gelesen, die gefühlte Mehrheit sitzt in Passau. Ich glaube, die tatsächliche Mehrheit sitzt hier." (CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hatte zuvor von "gefühlt" 10 000 Besuchern bei den Christsozialen gesprochen, obwohl nur etwas mehr als 4000 in die Halle in Passau passen.)

Politischer Aschermittwoch - CSU

Quelle: dpa

3 / 12

Bei der CSU in Passau

CSU-Chef Horst Seehofer:

"Gebt mir eure Hausschlüssel. Sie sind bei mir gut aufgehoben." (Zum Ergebnis einer Umfrage, welchem Politiker die deutschen ihren Schlüssel anvertrauen würden. Seehofer landete hinter Angela Merkel, Wolfgang Schäuble und Martin Schulz.)

Politischer Aschermittwoch - Die Linke

Quelle: dpa

4 / 12

Auf dem Weg zum Linken-Aschermittwoch in Passau

Linke-Chefin Katja Kipping (begleitet von Bayerns Linke-Chef Ates Gürpinar (links) und dem Bundestagsabgeordneten Klaus Ernst):

"Ein Mann, bekannt für verbale Ausfälle, abstruse Ideen und eine wirre Frisur: Horst Seehofer, der Donald Trump Bayerns." (vorab via Twitter)

Politischer Aschermittwoch - Grüne

Quelle: dpa

5 / 12

Bei den Grünen in Landshut

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt:

"Lassen Sie es sein. Mauern gehören nicht in die freie Welt." (Zu einer möglichen Bewerbung des Baukonzerns Hochtief für den Bau einer Mauer zwischen den USA und Mexiko)

Austrian Chancellor Christian Kern speaks during the traditional Social Democratic Party (SPD) Ash Wednesday meeting in Vilshofen

Quelle: REUTERS

6 / 12

Bei der SPD in Vilshofen

Österreichs Kanzler Christian Kern (SPÖ):

"Hier spricht die Vorband von Martin Schulz."

Politischer Aschermittwoch - FDP

Quelle: dpa

7 / 12

Bei der FDP in Dingolfing

FDP-Chef Christian Lindner (hier mit dem bayerischen FDP-Vorsitzenden Albert Duin, rechts):

"Auch am Aschermittwoch stehen wir auf gegen eine Verrohung und Verprollung der politischen Sitten."

Social Democratic Party (SPD) leader Martin Schulz speaks during a  traditional Ash Wednesday meeting in Vilshofen

Quelle: REUTERS

8 / 12

Bei der SPD in Vilshofen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz:

"Ein klares Nein an die Nationalisten." (Schulz ruft zum Kampf gegen Rassisten, Antisemiten und Fremdenfeinde auf.)

Politischer Aschermittwoch - Freie Wähler

Quelle: dpa

9 / 12

Bei den Freien Wählern in Deggendorf

FW-Chef Hubert Aiwanger:

"Merkel und Schulz sind doch politische Zwillinge, mit dem Unterschied, dass der Herr Schulz etwas schlechter rasiert ist."

Politischer Aschermittwoch - Die Linke

Quelle: dpa

10 / 12

Bei den Linken in Passau

Noch mal Linke-Chefin Katja Kipping, jetzt am Rednerpult:

"Der Schulz-Effekt ist ermutigend für uns: Das ist doch toll, wenn wieder mehr über soziale Gerechtigkeit gesprochen wird."

Politischer Aschermittwoch - CSU

Quelle: dpa

11 / 12

Bei der CSU in Passau

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt:

"Die Erben der SED sind real, SPD und Grüne sind die Steigbügelhalter der Kommunisten." (Dobrindt sieht Deutschland bei der Wahl vor einer Richtungsentscheidung zwischen bürgerlichem Land und linker Republik.)

Politischer Aschermittwoch - CSU

Quelle: dpa

12 / 12

Bei der CSU in Passau

CSU-Vize Manfred Weber (leider nicht im Bild) zu den CSU-Anhängern (im Bild):

"Wer Martin Schulz wählt, der holt die Türkei in die Europäische Union - und das ist falsch."

© SZ.de/gal/lot
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema