Politiker-PlattitüdenFlach wie eine Flunder

Manche Sätze von Politikern haben das Potential für die Ewigkeit. Gängiger ist aber die Variante der Plattitüden. Die beliebtesten Floskeln im Überblick - es kann kein "Weiter so" geben.

Manche Sätze von Politikern haben das Potential für die Ewigkeit. Gängiger ist aber die Variante der Plattitüden. Die beliebtesten Floskeln im Überblick.

Kein "Weiter so"

Ein einfaches "Weiter so" wird es nicht geben, kommentierte der zukünftige Ministerpräsident Horst Seehofer die vernichtende Wahlschlappe der CSU bei den vergangenen Landtagswahlen.

Der Satz, der das Ende eines bestimmten Zustands fordert, wird gerne mit einem leicht zornigen Unterton von sich gegeben. Beispielsweise auch von Siegfried Naser, dem Chef des Bayerischen Sparkassenverbands, als er Veränderungen in der Bayern LB anmahnte. Auch Bundestagspräsident Wolfgang Thierse benützte die Formulierung, um 2001 auf eine neue Weichenstellung für Ostdeutschland zu dringen.

Horst Seehofer verspricht, dass es mit ihm kein "Weiter so" in der bayerischen Politik geben wird.

Foto: dpa

23. Oktober 2008, 18:032008-10-23 18:03:00 ©