Politik - Potsdam:Woidke mit Lobeshymne auf Haseloff zu dessen 70. Geburtstag

Berlin
Dietmar Woidke (SPD, links), Ministerpräsident von Brandenburg, und Reiner Haseloff (CDU, rechts), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. Foto: Bernd Settnik/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Potsdam/Magdeburg (dpa) - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat in den höchsten Tönen von seinem Amtskollegen Reiner Haseloff (CDU) aus Sachsen-Anhalt geschwärmt. Haseloff sei als Landesvater tief verwurzelt und gehe aktiv auf die Menschen zu, hieß es in einer am Samstag veröffentlichten Grußbotschaft zum 70. Geburtstag von Haseloff am kommenden Montag.

Die Worte, die der SPD-Politiker an seinen CDU-Amtskollegen richtet, sind bemerkenswert persönlich. Gerne denke er an gemeinsame Begegnungen und Gespräche zurück, etwa im Bundesrat oder beim gemeinsamen Kirchenbesuch in Eisleben, schreibt Woidke. "Besonders schätze ich dabei Deine Zugänglichkeit und starke christliche Prägung. Wer erlebt, wie Du auf Menschen zugehst, der wird schnell erahnen, warum Du mittlerweile der dienstälteste Ministerpräsident in Deutschland bist", so Woidke.

Woidkes Worte können durchaus als echtes Zeugnis von Hochachtung verstanden werden. In seiner Grußbotschaft zu Haseloffs 65. Geburtstag schrieb Woidke - damals noch beim "Sie" - unter anderem: "Ein so interessanter und zugleich herausfordernder Lebens- und Berufsweg wie der Ihre gelingt wohl nur mit großer Offenheit und Toleranz, mit gehörigem Stehvermögen und festem Gottvertrauen." Auch bei gemeinsamen öffentlichen Auftritten ist die Sympathie zwischen den beiden trotz unterschiedlicher Parteifarbe durchaus sichtbar.

© dpa-infocom, dpa:240217-99-24986/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: