bedeckt München 18°

Politik kompakt:Tote bei Anschlägen in Afghanistan

Bei einem Bombenanschlag in der zentralafghanischen Provinz Wardak sind am Montag zwei afghanische Mitarbeiter einer privaten Sicherheitsfirma getötet worden. Vier weitere Wachmänner seien verletzt worden, teilte das Innenministerium mit. Bei einem Selbstmordanschlag nahe einer US-Basis in der ostafghanischen Stadt Chost seien der Attentäter und ein Zivilist getötet worden. Ziel sei der Konvoi einer privaten Sicherheitsfirma gewesen. Zwei Mitarbeiter der Firma seien verletzt worden. Zu beiden Anschlägen bekannten sich die radikal-islamischen Taliban.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite