Politik kompakt AKW Neckarwestheim länger am Netz

Der Stromkonzern EnBW lässt das umstrittene Atomkraftwerk Neckarwestheim I länger am Netz als ursprünglich geplant. Wie das Unternehmen sagte, wurde die Leistung des über 30 Jahre alten Meilers bei Heilbronn gedrosselt. Damit will das Unternehmen den Reaktor solange am Netz halten, bis die schwarz-gelbe Bundesregierung im Herbst ihr Energiekonzept vorlegt und - wie vor der Bundestagswahl angekündigt - die Laufzeiten verlängert. Eigentlich hätte das Kernkraftwerk gemäß dem rot-grünen Atomausstiegsgesetz in diesem Frühjahr abgeschaltet werden sollen.