bedeckt München 26°

Politik kompakt:Mutmaßlicher Islamist attackiert Demonstranten

Attacke nach dem Freitagsgebet: Ein mutmaßlicher Islamist hat nach Polizeiangaben einen Demonstranten in Mönchengladbach angegriffen und verletzt. Der Täter habe nach dem Freitagsgebet den Teilnehmer einer Mahnwache mit einem Fausthieb ins Gesicht verletzt, berichtete die Polizei. Der Verletzte ist den Angaben zufolge Vorstandsmitglied einer Bürgerinitiative, die seit Monaten gegen den salafistischen Verein "Einladung zum Paradies" demonstriert. Der Verein steht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Die Salafisten gelten als besonders radikale Fundamentalisten des Islams. Ihre Strömung gilt als ideologischer Nährboden für den islamistischen Terrorismus. Dem Tatverdächtigen gelang die Flucht. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf. Die Attacke sei von zahlreichen Zeugen beobachtet worden, berichtete die Polizei. Mehrere Mitglieder des islamistischen Vereins stehen im Verdacht, am vergangenen Wochenende im Gebäude der Vereinsräume Feuer gelegt zu haben. Die Islamisten hatten sich anschließend als Opfer eines Brandanschlags dargestellt.

(dpa)

© sueddeutsche.de/segi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB