bedeckt München 16°
vgwortpixel

Politik kompakt:Libanon: Tausende gedenken Hariri

Tausende Menschen haben am Sonntag in Beirut des vor fünf Jahren ermordeten früheren libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri gedacht. Die Kundgebung fand unter erheblichen Sicherheitsvorkehrungen statt. Zu der Demonstration aufgerufen hatte unter anderem der jetzige Regierungschef Saad Hariri, ein Sohn des Getöteten. Zur Uhrzeit des Bombenattentats läuteten die Glocken in den Kirchen der Hauptstadt und Koranverse wurden über Lautsprecher vorgetragen. Viele der Anhänger des sunnitischen Politikers Rafik Hariri, der am 14. Februar 2005 durch eine Autobombe ums Leben kam, sind enttäuscht, dass der Mord immer noch nicht aufgeklärt wurde. Ein mit dem Fall befasstes UN-Tribunal hat bisher noch keine Anklage erhoben. Die Ermordung Hariris hatte den Libanon an den Rand eines Bürgerkriegs geführt.