Politik in Frankreich:Lieblingswort Effizienz

Lesezeit: 3 min

ASSEMBLEE-PREPARATIFS

Zumindest die „Hussiers“ sollen bleiben: Die Männer und Frauen im schwarzen Frack übermitteln Botschaften zwischen den Abgeordneten im Saal.

(Foto: Martin Bureau/AFP)

Präsident Macron möchte das Parlament verkleinern und das Wahlrecht reformieren. Politiker aller Fraktionen werfen ihm vor, die Macht des Parlaments schmälern zu wollen.

Von Nadia Pantel, Paris

Die französische Nationalversammlung traditionsbewusst zu nennen, ist vielleicht noch eine Untertreibung. Auf dem Weg zum Plenarsaal schreitet der Präsident oder die Präsidentin der Versammlung durch ein Spalier von Soldaten in Paradeuniform, Trompete und Fanfare inklusive. Im Saal selbst wird das Rednerpult von den Huissiers eingerahmt. Männer und Frauen im schwarzen Frack, die als gehobene Briefträger fungieren. Wollen Abgeordnete einander etwas mitteilen, brauchen sie nicht zu so etwas Profanem wie einem Smartphone greifen. Sie nehmen das Briefpapier, das für sie auf jedem Platz bereitliegt, verfassen eine kurze Notiz und winken einen Huissier herbei. Der schaut diskret auf den Adressaten und trägt die Botschaft in die gewünschte Sitzreihe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Gesundheit
»Es gibt nichts Besseres als normales Wasser«
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Liebe und Beziehung
Der Schmerz, der die Partnerschaft belastet
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Psychologie
"Wenn man Ziele erreichen will, helfen rationale Entscheidungen enorm"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB