Polen:Grenz-Blockade zur Ukraine weitet sich aus

Polen: Alles steht still und das bei bitterer Kälte: An mittlerweile vier polnisch-ukrainischen Grenzübergängen staut sich der Verkehr. Manche Fahrer warten hier bis zu einer Woche.

Alles steht still und das bei bitterer Kälte: An mittlerweile vier polnisch-ukrainischen Grenzübergängen staut sich der Verkehr. Manche Fahrer warten hier bis zu einer Woche.

(Foto: Dominika Zarzycka/dpa)

Polnische Lkw-Fahrer beklagen EU-Privilegien für ukrainische Firmen. Nun erhalten sie auch Unterstützung aus Nachbarländern wie Tschechien oder Litauen.

Von Viktoria Großmann, Warschau

Bereits 5000 Lastwagen warten laut dem polnischen Fernsehsender TVN an den polnischen Grenzübergängen darauf, in die Ukraine fahren zu können. Am 6. November begannen polnische Transportunternehmer die Grenzübergänge für ukrainische Kollegen zu blockieren. Zunächst standen sie an drei Orten, mittlerweile sind es vier und die Verantwortlichen drohen, ihre Blockaden auf alle acht Übergänge auszudehnen. Derzeit ist die Warteschlange am Grenzübergang Dorohusk laut polnischen Medien 16 Kilometer lang, am Grenzübergang Medyka bei Przemyśl sollen es sogar 30 Kilometer sein.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungPolen
:Eine neue Regierung, die keine ist

Präsident Duda vereidigt ein Kabinett, das im Sejm keine Mehrheit hat. Das kostet nur Zeit.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: