Podcast "Das Thema" Guaidó: Hoffnung für Venezuela?

Schon seit 2014 wird gegen die Regierung Maduros protestiert, und trotzdem hält er sich immer weiter im Amt. Ist seine Zeit jetzt abgelaufen?

Es ist der 23. Februar 2019 als Venezuela plötzlich zwei Präsidenten hat. Im Zentrum von Caracas protestieren Hunderttausende gegen Amtsinhaber Nicolás Maduro. Bei der Abschlusskundgebung hebt der Parlamentspräsident Juan Guaidó plötzlich die rechte Hand und leistet den Amtseid des Staatspräsidenten. Maduro klammert sich aber weiter an sein Amt und sichert seine Macht durch das Militär.

Das Land steckt unterdessen in einer tiefen Wirtschaftskrise, die Menschen haben kaum etwas zu essen und die Gesundheitsversorgung wird immer schlechter.

In dieser Folge von "Das Thema" erzählt Boris Herrmann, der SZ-Korrespondeten in Lateinamerika, von seiner Recherche in Venezuela. Er war bis vor kurzem noch vor Ort und hatte sogar die Chance mit Juan Guaidó persönlich zu sprechen.

Zum Weiterlesen:

In diesem Text schreibt Boris Herrmann über seine Begegnung mit Juan Guaidó und seinen letzten Besuch in Venezuela.

Hier spricht Boris Herrmann mit dem Völkerrechtler Héctor Faúndez Ledesma über die Frage, wer in Caracas mit welchem Recht regiert - und wer den Machtkampf gewinnen wird.

Maduro und Guiadó haben den Papst um Vermittlung gebeten. Doch für Franziskus gibt es einen Knackpunkt.

So können Sie den SZ-Podcast abonnieren

"Das Thema" erscheint immer mittwochs um 17 Uhr. In der halbstündigen Audiosendung sprechen Redakteure der Süddeutschen Zeitung über ihre Themen und Recherchen.

Alle Folgen von "Das Thema" finden Sie unter sz.de/das-thema, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. (Zum XML-Feed geht es hier lang.) Alle Folgen finden Sie auch auf Soundcloud, hier können Sie die Episoden auch herunterladen.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Lesen Sie jetzt mit SZ Plus:
Politik Venezuela Plötzlich Präsident

Juan Guaidó

Plötzlich Präsident

Vor ein paar Wochen noch war Juan Guaidó selbst in Venezuela ein Unbekannter. Dann hat er sogar seine Mutter und seine Frau überrascht - und sich selbst zum Interimsstaatschef ausgerufen. Ein Treffen in Caracas.   Von Boris Herrmann