SZ-Podcast "Auf den Punkt" Entscheidung in Venezuelas Machtkampf?

Der Machtkampf in Venezuela verlagert sich aus der Hauptstadt Caracas an die Grenzen. Jetzt kommt es auf die einzelnen Soldaten an.

Nicolás Maduro schottet Venezuela immer weiter ab. Währenddessen will sein Herausforderer Juán Guaidó am Samstag endlich Hilfsgüter über die Grenze holen. Zusammen mit tausenden Unterstützern. Der Machtkampf in Venezuela verlagert sich also aus der Hauptstadt Caracas an die Grenzen. Wird er damit endgültig eskalieren?

Darüber spricht Politikredakteur Benedikt Peters im Podcast. Er glaubt, dass sich das Militär an diesem Samstag entscheiden muss: Wird es auf die Unterstützer Guaidós schießen oder sie friedlich vorbei lassen?

Weitere Themen: Bundesgerichtshof zu Dieselskandal, AfD-Spendenaffäre, Polizeiskandal von Lügde.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Podcast Guaidó: Hoffnung für Venezuela?

Podcast "Das Thema"

Guaidó: Hoffnung für Venezuela?

Schon seit 2014 wird gegen die Regierung Maduros protestiert, und trotzdem hält er sich immer weiter im Amt. Ist seine Zeit jetzt abgelaufen?