bedeckt München 17°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Wieso die Pflege-Reformen nicht reichen

Ein Jahr lang haben drei Ministerien über Reformen zur Pflege verhandelt. Jetzt haben sie die Ergebnisse vorgestellt.

Ein Jahr lang haben drei Mitglieder der Bundesregierung miteinander verhandelt: Arbeitsminister Hubertus Heil, Gesundheitsminister Jens Spahn und Familienministerin Franziska Giffey. Sie wollen mit ihrer "Konzertierten Aktion Pflege"Pflegeberuf aufwerten und den Pflegenotstand lösen.

Wie gut eignen sich dafür die Maßnahmen, die die drei Ministerien am Dienstag vorgestellt haben? Das kommentiert in diese Folge Werner Bartens, Arzt und leitender Redakteur im Wissensteil der SZ.

Weitere Themen: Merkel will Unternehmenssteuern senken, SPD sucht nach Nahles-Nachfolger, Infantino vor zweiter FIFA-Amtszeit.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Gesundheitspolitik Warum Pflegekräfte nicht überall gleich verdienen

Deutschland

Warum Pflegekräfte nicht überall gleich verdienen

Es ist schwierig, für Altenpfleger bundesweit bessere Löhne vorzuschreiben. Besonders massiv sind die Unterschiede zwischen Ost und West.   Von Kristiana Ludwig und Henrike Roßbach