SZ-Podcast "Auf den Punkt" Wie es nach der chaotischen Brexit-Woche weitergeht

Nach einer chaotischen Brexit-Woche werden die Briten immer ungeduldiger mit ihrer Regierung. Aber war das vielleicht sogar eine gute Woche für Theresa May?

Von einer chaotischen Brexit-Woche bleiben vor allem drei Abstimmungen übrig: Die Parlamentarier wollen die Europäische Union nicht ohne Deal verlassen, sie wollen sie aber auch nicht mit Theresa Mays Deal verlassen. Außerdem haben sie zugestimmt, das Austrittsdatum noch zu verschieben. Für wie lange, darüber wird jetzt debattiert.

Was bedeutet diese Woche für Theres May? Das erklärt die London-Korrespondentin der SZ, Cathrin Kahlweit. Sie erzählt außerdem, warum die britische Bevölkerung den Brexit großteils trotzdem noch unterstützt.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Politik Großbritannien May will es noch einmal wissen

Brexit

May will es noch einmal wissen

Das britische Unterhaus stimmt für eine Verschiebung des Brexit. Doch für kommende Woche hat die Premierministerin trotzdem eine weitere Abstimmung über ihren Deal angesetzt. Ein verwegener Plan soll sie retten.   Von Cathrin Kahlweit