SZ-Podcast "Auf den Punkt" Kühnerts Debatte kommt zur falschen Zeit

Juso-Chef Kühnert spricht über Sozialismus und Kollektivierung und hat damit eine wahnsinnige Debatte losgetreten. Wieso diese für die SPD zum Problem wird, erklärt Ferdos Forudastan.

Juso-Chef Kevin Kühnert hat sich in einem "Zeit"-Interview für die Kollektivierung großer Konzerneausgesprochen. Außerdem kritisiert er große Wohnungskonzerne. Es sei kein legitimes Geschäftsmodell, mit dem Wohnraum anderer Menschen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Mit den Aussagen hat Kühnert eine wahnsinnige Debatte losgetreten. Viele bezeichneten die Forderungen als unsinnig oder sogar besorgniserregend. Auch SPD-Chefin Nahlesdistanziert sich von den Vorschlägen Kühnerts.

Ferdos Forudastan, die Leiterin der SZ-Innenpolitik erklärt im Podcast, warum diese Debatte zwar durchaus geführt werden sollte, sie für die SPD aber zur falschen Zeit kommt.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

SPD-Nachwuchs

Für Juso-Vorsitzende hat Provokation Tradition