bedeckt München 22°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Wer im Krieg in Libyen mitmischt

Harte Kämpfe um Tripolis. Doch wer steht eigentlich hinter General Haftar, der die Offensive auf die libysche Hauptstadt anführt?

In Libyen eskalieren die Kämpfe: Der Kriegsherr Haftar rückt immer weiter auf die Hauptstadt Tripolis zu. Dabei ist der ehemalige Gefolgsmann von Diktator Gaddafi kein Mann der Zukunft, sagt der ehemalige SZ-Nahost-Korrespondent Tomas Avenarius.

Vor seiner Offensive sei Haftar ein Bündnis mit den Russen eingegangen, die versuchen, im Magreb Fuß zu fassen. Es geht in dem Konflikt vor allem um Öl und Gas - und daran seien auch die USA und die Europäer interessiert. Ein erneuter, umfassender Bürgerkrieg könnte allerdings eine weitere große Flüchtlingswelle auslösen.

Weitere Nachrichten: Flüchtlingsboot "Alan Kurdi", IT-Gesetz sieht Herausgabe von Passwörtern vor, Prozess gegen IS-Anhängerin Jennifer W.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Politik Libyen Frankreichs unscharfe Linien

Libyen

Frankreichs unscharfe Linien

Paris betont, in Libyen mit seinen Partnern zu kooperieren. Doch Zweifel an der französischen Rolle bleiben.   Von Leila Al-Serori