SZ-Podcast "Auf den Punkt" Der gefährliche Streit um Kaschmir

Der Konflikt zwischen Indien und Pakistan spitzt sich seit Tagen immer weiter zu. Droht ein neuer Krieg zwischen den beiden Atommächten?

Drei Kriege haben Indien und Pakistan schon um die Kaschmir-Region geführt. Und gerade tun die beiden Länder vieles dafür, dass es zu einem vierten kommt. Beide kontrollieren Teile der Region, beanspruchen sie aber jeweils in Gänze.

Auslöser für die jüngste Verschärfung des Konflikts ist ein Selbstmordanschlag im indischen Teil. Über 40 indische Sicherheitsmänner sind dabei getötet worden. Nun scheinen die beiden Länder in eine Spirale der Gewalt zu rutschen. Ab diesem Punkt kann nur noch eine übergeordnete, internationale Organisation vermitteln, sagt Tobias Matern. Der Außenpolitikredakteur fordert, dass sich die Vereinten Nationen der Sache annehmen.

Weitere Themen: Cohen bezichtigt Trump der Lüge, Trump trifft Kim, Dopingrazzia bei WM in Seefeld.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Politik Pakistan Lasst Indien und Pakistan nicht allein

Kampf um Kaschmir

Lasst Indien und Pakistan nicht allein

Der extrem gefährliche Konflikt zwischen den beiden Atommächten eskaliert wieder. Die Welt muss sich einmischen. Sie kann es.   Kommentar von Georg Mascolo