bedeckt München

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Islamistischer Terroranschlag: Wien unter Schock

Ein Islamist hat in Österreichs Hauptstadt vier Menschen getötet. Zustandsbericht aus einer Stadt in Schockstarre - und einem Boulevard ohne Scham.

Von Leila Al-Serori und Lars Langenau

In Wien hat der Terrorangriff eines Islamisten am Montagabend vier Tote und viele Verletzte gefordert. Gegen 20 Uhr gingen bei der Wiener Polizei mehrere Notrufe ein: Nahe einer Synagoge in der Innenstadt seien Schüsse gefallen. In einer Straße mit vielen Bars und Lokalen. Was dann folgte beschreibt SZ-Politik-Redakteurin Leila Al-Serori, die in Wien lebt.

Weitere Nachrichten: US-Präsidentschaftswahl, Festnahmen nach Wahl in Tansania.

Unseren Österreich-Newsletter, für alle, die sich für Österreich interessieren, könne Sie kostenlos unter sz.de/oesterreich-newsletter abonnieren.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ.de
Gunfire exchanges in Vienna

MeinungTerror in Wien
:Ein Anschlag auf die Wiener Lebensart

Die österreichische Hauptstadt gilt vielen als lebenswerteste Metropole der Welt: kulturell begütert, beschaulich, sicher. Für Experten dagegen war es nur eine Frage der Zeit, bis der Terror auch dort Einzug halten würde.

Kommentar von Alexandra Föderl-Schmid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite