Süddeutsche Zeitung

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Wahl in Indien: Wie Premier Modi seine Macht sichert

Mehr als 986 Millionen Menschen sind in Indien für die Wahl registriert. Favorit auf den Wahlsieg ist Premier Modi: Wie hat er das geschafft?

Von Johannes Korsche und David Pfeifer

Wenn Anfang Juni Europawahl ist, sind circa 350 Millionen Wählerinnen und Wähler aufgerufen. Zum Vergleich: In Indien gibt es mehr als 986 Millionen registrierte Wähler - also fast dreimal so viele. Seit Mitte April wählen die Inderinnen und Inder schon. In zwei Wochen, am 1. Juni, schließen die letzten Wahllokale.

Wie demokratisch sind die Wahlen? Und wie sichert sich Premier Narendra Modi seine Macht? Darüber spricht SZ-Korrespondent David Pfeifer in dieser Folge. Er ist gerade in Mumbai - und seit 2020 in der Region als Korrespondent für die SZ.

Weitere Nachrichten: Bundesregierung muss Klimaschutzprogramm nachbessern, Thomas Tuchel beendet seinen Vertrag beim FC Bayern München wirklich.

Zum Weiterlesen und -hören:

Den Text zur indischen Oppositionskandidatin finden Sie hier.

Die Rezension zum neuen Album von Billie Eilish lesen Sie hier.

Moderation, Redaktion: Johannes Korsche

Redaktion: Nadja Schlüter, Vinzent-Vitus Leitgeb

Produktion: Imanuel Pedersen

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.7252976
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.