bedeckt München 20°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Ibiza-Skandal: ein Video und seine Folgen

Das Ibiza-Video von FPÖ-Chef Strache hat in Österreich ein politisches Erdbeben ausgelöst. Die Enthüllungen gehen weiter.

"Genug ist genug", sagt Sebastian Kurz und kündigt Neuwahlen für Österreich an. Auslöser des Bruchs der Koalition war ein Video, das SZ und Spiegel veröffentlicht haben. Darin sind die beiden hochrangigen FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus zu sehen. Mit einer angeblichen russischen Oligarchin rauchen, essen und trinken sie - und sprechen darüber, dass öffentliche Aufträge einer österreichischen Regierung mit FPÖ-Beteiligungwomöglich an die Oligarchin gehen könnten.

Im Podcast erzählen Frederik Obermaier und Oliver Das Gupta wie sie zu diesem Fall recherchiert haben. Und auch, dass weitere Audioaufnahmen Johann Gudenus weiter belasten.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Politik Österreich "Dass die mir ans Leder wollen, überrascht mich nicht"

FPÖ-Feindbild Haselsteiner

"Dass die mir ans Leder wollen, überrascht mich nicht"

Hans Peter Haselsteiner gilt vielen in der FPÖ als Hassfigur: Er verdient an öffentlichen Aufträgen und engagiert sich gegen rechts. Nun taucht er im Strache-Video auf - und findet das "unverfroren".   Von Caspar Busse