SZ-Podcast "Auf den Punkt" Hessenwahl: CDU und SPD kämpfen mit Orkan aus Berlin

Am Sonntag wird in Hessen gewählt. Doch landespolitische Themen wie Bildung spielen keine Rolle. Es liegt am schlechten Auftreten der Regierung in Berlin, sagt Susanne Höll.

Am Sonntag wird in Hessen gewählt. Laut Umfragen verlieren die Volksparteien je rund 10 Prozentpunkte. Und - wie schon in Bayern - sieht es so aus, als ob die Grünen stark von der Schwäche der anderen profitieren.

In Wiesbaden regiert bislang eine schwarz-grüne Koalition, doch um die scheint es am Sonntag gar nicht zu gehen. Ein Orkan bläst den Wahlkämpfern von CDU und SPD aus Berlin entgegen. Der Urnengang wird zur kleinen Bundestagswahl stilisiert und die könnte zur Schicksalswahl der großen Koalition in Berlin werden, sagt Susanne Höll, SZ-Landeskorrespondentin.

Weitere Themen: Deutscher in Türkei zu langer Haft verurteilt, Immer mehr Milliardäre, Zeitumstellung am Sonntag.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

"Robert Habeck könnte eines Tages Bundeskanzler werden"

Dass die Grünen nach der Wahl in Hessen den Ministerpräsidenten stellen könnten, liegt laut dem Alt-Grünen Daniel Cohn-Bendit auch daran, dass sie keine klassisch linke Partei mehr seien. Interview von Philipp Saul und Oliver Das Gupta mehr...