bedeckt München 12°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Grüner Parteitag: Freude, Skepsis, Kanzlerfrage

Am Parteitag der Grünen geht es um die Verbindung von Umweltschutz und Wirtschaft, um Annalena Baerbock und Robert Habeck - und die Frage, wie nachhaltig das aktuelle Umfragehoch ist.

Am Freitag hat in Bielefeld der Parteitag der Grünen begonnen. Inhaltlich geht es um die Verbindung von Umweltschutz und Wirtschaft. Personell um Annalena Baerbock und Robert Habeck, die ziemlich sicher als Bundesvorsitzende wiedergewählt werden. Und über allem schwebt die Frage, ob die Partei ihre guten Umfragewerte beibehalten kann. Wie geeint geht die Partei also in diesen Parteitag? Das erklärt in dieser Folge von "Auf den Punkt" Constanze von Bullion. Sie berichtet für die SZ vom Parteitag der Grünen.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Politik Grüne "Einige sahen in uns sogar den Feind"

Claudia Roth über den Kosovo-Parteitag vor 20 Jahren

"Einige sahen in uns sogar den Feind"

Der Kosovo-Sonderparteitag war eine Zäsur für die Grünen. Vor 20 Jahren entschieden sie in Bielefeld über Krieg und Frieden. Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth über die Entwicklung der Grünen danach.