bedeckt München

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Senatswahlen in Georgia: Trumps Kampf gegen die eigenen Leute

Wer hat künftig die Mehrheit im US-Senat? Darüber entscheiden zwei Nachwahlen in Georgia. Ausgerechnet Donald Trump könnte die Demokraten zusätzlich mobilisiert haben.

Von Thorsten Denkler und Vinzent-Vitus Leitgeb

Die USA schauen in diesen Tagen ziemlich gespannt in den Bundesstaat Georgia: Dort finden am Dienstag die Nachwahlen für zwei Senatssitze statt. Wenn die Demokraten beide gewinnen, hätte Joe Biden als Präsident den kompletten Kongress auf seiner Seite - und ausgerechnet Donald Trump könnte den entscheidenden Beitrag zu demokratischen Wahlsiegen geleistet haben.

Denn seit kurzem ist der Mitschnitt eines Telefonats von Trump mit Georgias republikanischem Innenminister öffentlich, in dem Trump ihn drängt, das Ergebnis der Präsidentschaftswahl von November nachträglich zu kippen. Wie brisant die Situation in Georgia ist, erklärt in dieser Folge US-Korrespondent Thorsten Denkler.

Weitere Themen: Bund-Länder-Treffen zu Corona-Maßnahmen, Impfgipfel im Kanzleramt.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ.de
Zur SZ-Startseite
(R-L) Angela Merkel, Bundeskanzlerin, und Jens Spahn, Bundesminister fuer Gesundheit, aufgenommen im Rahmen der woechen

Coronavirus
:Merkel lädt zum Impfstoff-Krisentreffen

Die Bundeskanzlerin will mit Jens Spahn und weiteren Ministern ausloten, wie sich mehr Vakzin beschaffen lässt. Spahn kündigt an, bis Sommer könnten sich alle Bürger, die wollten, immunisieren lassen. Doch das ist ein gewagtes Versprechen.

Von Stefan Braun, Nico Fried, Kristiana Ludwig, Berlin, und Berit Uhlmann

Lesen Sie mehr zum Thema