SZ-Podcast „Auf den Punkt“:Festival der schlechten Laune: So werben die Parteien für die Europawahl

„Auf den Punkt“ – der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung. (Foto: SZ)

Der Europawahlkampf ist fast vorbei. Zeit für ein Resümee – und einen Blick auf die Wahlplakate der deutschen Parteien. 

Von Ann-Marlen Hoolt, Angelika Slavik

Die Niederlande sind das erste Land, in dem die Wahlurnen für die Europawahl geöffnet sind. In Deutschland dürfen die Menschen am Sonntag ihre Stimme abgeben. Mit der Wahl endet auch der Europawahlkampf für die Parteien und Bündnisse, die zur Wahl kandidieren. SZ-Redakteurin Angelika Slavik aus dem Parlamentsbüro in Berlin analysiert in dieser Folge die unterschiedlichen Strategien, mit denen die großen Parteien in Deutschland ihre Wahlplakate gestaltet haben. 

Weitere Nachrichten: Olaf Scholz fordert Abschiebungen für Straftäter aus Afghanistan und Syrien, EZB senkt erstmals seit Jahren den Leitzins.

Zum Weiterlesen und -hören:

Unter diesem Link finden sie alle Artikel, die in der SZ zur Europawahl erscheinen.

Hier hören sie die neuste Folge unseren SZ-Plus Podcasts „Feuerzone – Das System Rammstein“.

Moderation, Redaktion: Ann-Marlen Hoolt

Redaktion: Leopold Zaak

Produktion: Imanuel Pedersen.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren:

Auf den Punkt“ ist der Nachrichtenpodcast der Süddeutschen Zeitung zu den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot in Ihrer Lieblings-Podcast-App oder bei iTunes, Spotify, Deezer. Eine Übersicht über all unsere Podcasts finden Sie unter www.sz.de/podcast und hier erfahren Sie, wie Sie unsere Podcasts hören können.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ/dpa - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: