bedeckt München 21°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Die EU darf sich von London nicht unter Druck setzen lassen

Die britischen Abgeordneten wollen dem Austrittsabkommen nur zustimmen, wenn der Backstop ersetzt wird. Doch es ist an London zu sagen, was es will.

Das britische Parlament hat am Dienstag klar gemacht, was es am Brexit-Deal von Theresa May ändern will: den Backstop für die irische Grenze. Das ist wenig überraschend, aber hat May überhaupt Chancen einen neuen Kompromiss mit der EU zu schließen?

Es sieht nicht danach aus. Niemand in der EU möchte das 585 Seiten lange Austrittsabkommen noch einmal öffnen. Die Europäer geraten bisher nicht in Panik, sagt SZ-Brüsselkorrespondent Mathias Kolb. Noch ist es zu früh, große Zugeständnisse zu machen.

Weitere Themen: Münchens Luft sauberer als gedacht, Sea-Watch-Flüchtlinge werden aufgeteilt, drei Terrorverdächtige festgenommen.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© jma
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB