bedeckt München

Universität:"In Deutschland promovieren zu viele Leute"

Promotion an Hochschulen

Zurzeit promovieren jährlich fast 29 000 Absolventen einer Hochschule oder Universität - Tendenz steigend.

(Foto: Julian Stratenschulte/picture alliance)

Der frühere Präsident der Humboldt-Universität, Jan-Hendrik Olbertz, über die deutsche Titelwut, zu große Nähe zwischen Betreuern und Betreuten und Hochschullehrer, die 30 Promotionen gleichzeitig begleiten.

Interview von Roland Preuß

Vor zehn Jahren begann die Plagiatsaffäre des damaligen Verteidigungsministers und CSU-Stars Karl-Theodor zu Guttenberg, die zu seinem Rücktritt führte. Die Folgen beschäftigen seitdem die Hochschulen, bis hin zum Fall von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) heute. Was hat die Wissenschaft daraus gelernt? Antworten von Jan-Hendrik Olbertz - er war Kultusminister in Magdeburg, später Präsident der Humboldt-Universität Berlin und lehrt dort bis heute Erziehungswissenschaften.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Köln
Corona-Auflagen
Was Ausgangssperren bringen
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Janina Kugel im Interview
"Die guten Chefs sind nicht automatisch die Softies"
Karneval-Konzept für Corona
Rheinland
Der Armin, das ist Familie
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zur SZ-Startseite