bedeckt München

Pkw-Maut-Ausschuss:Scheuer soll ins Kreuzverhör

Zur Aufklärung der Vorgänge um die geplatzte Pkw-Maut will die Opposition eine Gegenüberstellung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit einem Topmanager der Betreiber erreichen. Ein solches Kreuzverhör mit dem Chef des Ticketspezialisten CTS Eventim, Klaus-Peter Schulenberg, sei nun im Untersuchungsausschuss mit Grünen und Linken beantragt worden, sagte FDP-Obmann Christian Jung am Montag. Verschiedenen Widersprüchen und dem Verdacht auf Falschaussagen müsse nachgegangen werden. Der Ausschuss soll sich voraussichtlich in der kommenden Woche mit dem Vorstoß befassen. Eine weitere Vernehmung Scheuers ist ohnehin für Ende Januar vorgesehen.

© SZ vom 01.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite