Philippinen:Ex-Präsident Aquino ist tot

Der frühere philippinische Präsident Benigno "Noynoy" Aquino ist tot. Das 15. Staatsoberhaupt des südostasiatischen Inselstaates starb am Donnerstag im Alter von 61 Jahren, wie die Regierung bestätigte. Medienberichten zufolge soll der Politiker, der von 2010 bis 2016 an der Spitze des Landes stand, schwer krank gewesen sein. Aquino stammt aus einer von vielen Philippinern verehrten Familie. Seine Eltern gelten bis heute als Legenden der Demokratiebewegung. Der Vater, Benigno "Ninoy" Aquino, war einer der schärfsten Widersacher des ehemaligen Diktators Ferdinand Marcos und wurde 1983 von dessen Schergen erschossen.

© SZ vom 25.06.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB