Pflegebedarf:Zahl der alten Menschen steigt

Die Zahl der alten Menschen in Deutschland wächst. Laut der Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes wird bis Mitte der 2030er-Jahre die Zahl der Menschen im Rentenalter (ab 67 Jahren) um etwa vier Millionen auf mindestens 20 Millionen steigen. Zugleich werde ab dann die Zahl der Hochaltrigen und damit auch der Pflegebedarf massiv zunehmen. "Ab Mitte der 2030er-Jahre rücken die Babyboomer-Jahrgänge in die Altersgruppe der ab 80-Jährigen auf", sagte der Leiter der Abteilung Bevölkerung im Statistischen Bundesamt. In den 2050er- und 2060er-Jahren würden dann zwischen sieben und zehn Millionen hochaltrige Menschen in Deutschland leben. Aktuell seien es sechs Millionen über 80-Jährige.

Zur SZ-Startseite