Bundestag:Eine außergewöhnliche Type

Bundestag: Seit 2006 gehört sie dem Präsidium des Bundestags an: Petra Pau von der Linken.

Seit 2006 gehört sie dem Präsidium des Bundestags an: Petra Pau von der Linken.

(Foto: Thomas Trutschel/Imago)

Kann Petra Pau, die Linke im Präsidium des Bundestags, dort bleiben, obwohl es ihre Fraktion demnächst nicht mehr gibt? Die Debatte dazu in Berlin zeigt vor allem: wie gut es ist, wenn man einen guten Ruf hat.

Von Boris Herrmann

Man tritt Petra Pau gewiss nicht zu nahe, wenn man sie eine bedrohte Rote nennt. Immerhin heißt so auch ein Kapitel in ihrem autobiografischen und erfrischend selbstironischen Büchlein "Gottlose Type". Dieser Titel geht übrigens auf Peter Ramsauer (CSU) zurück. Der hatte Pau vor 20 Jahren auf diese Weise im Bundestag beschimpft, weil sie eine Sondersitzung kurz vor dem Weihnachtsfest vorgeschlagen hatte.

Zur SZ-Startseite
Linksfraktion im Bundestag

SZ PlusDie Linke
:Das Problem sind die anderen

Die Linke zerlegt sich seit Jahren selbst, und das liegt nicht nur an Sahra Wagenknecht. Wer wissen will, wie weit die Positionen im linken Kosmos inzwischen auseinanderdriften, sollte mal mit Klaus Ernst und Clara Bünger reden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: